Kinderfreuden #23: Ein Schüpplein Glück

„Der Regenbogenfisch“ – Marcus Pfister

Er ist der schönste Fisch im Ozean, da ist sich der Regenbogenfisch sicher. Mit seinem schillernden Schuppenkleid leuchtet er mit der farbenreichen Unterwasserwelt um die Wette und liegt mit seinen Glitzerschuppen ganz weit vorne. Doch je mehr er die anderen Meeresbewohner überstrahlt, desto einsamer wird er auch.

Erst als er seine Eitelkeit überwindet und Schuppe für Schuppe von sich gibt, entfaltet sich seine wahre Schönheit. Denn gemeinsam glitzert’s sichs immer noch am Schönsten.

Blickwinkel aus großen Augen

Es gibt Bücher, die begleiten mich schon mein ganzes Leben. Die habe ich bereits als Kind heiß und innig geliebt und tue es als Erwachsener immer noch. Ein ebensolches Buch an meinen Neffen weiterzugeben, war mir eine Herzensangelegenheit.

„Der Regenbogenfisch“ zählte in jungen Jahren nicht nur zu meinen Lieblingsbüchern, sondern begeisterte auch zahlreiche meiner Kindergartenfreunde. Die Faszination um den Glitzerfisch steckte an, schwappte von Jahrgang zu Jahrgang und von Kind zu Kind. Stetig und unaufhaltsam schwamm sich der Regenbogenfisch in die Herzen der Kinder.

In diesem Jahr feiert Marcus Pfisters Kinderbuch bereits sein 25-jähriges Bestehen. Seine Geschichte verzaubert die Kinder immer noch und ist über die Jahre längst zum Kinderbuchklassiker avanciert. Es ergänzt mittlerweile nahezu jedes heimische Kinderbuchregal und die Regale sämtlicher Kindergärten. Sein Glitzer ist allgegenwärtig.

Und so war es nicht sonderlich verwunderlich, dass Joschua, als ich ihm das Buch geschenkt habe, es bereits aus dem Kindergarten kannte. Nun, kannte ist wohl untertrieben. Er verwandelte sich in einen Meister des Erzählens, schilderte mir die Geschichte in allen Farben und ließ dabei kein noch so winziges Detail aus. Das vorangegangene Kennenlernen mit dem Regenbogenfisch tat der Freude keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, Joschua sah es vielmehr als Privileg an, die Geschichte fortan auch zuhause und ganz ungestört weiterentdecken zu können. Wie die Tante, so der Neffe.

Die Geschichte um den anfänglich sehr eitlen Glitzerfisch, der erkennen muss, dass keine Glitzerschuppe der Welt den Wert wahrer Freunde aufwiegen kann, ist einfach wunderbar. Pfisters bunte und liebevolle Illustrationen bringen nicht nur Kinder-, sondern auch Erwachsenenaugen zum Strahlen. Seite um Seite tauchen wir durch eine faszinierende Unterwasserwelt und entdecken eine Geschichte um Einsicht, Zusammenhalt und Freundschaft. Mit der simplen Geste des Teilens gelingt es Pfister den Kindern wichtige Werte zum friedlichen Miteinander zu vermitteln und ihnen zu zeigen, worauf es im Leben wirklich ankommt. Und je mehr der Regenbogenfisch von seinem schillernden Schuppenkleid an die anderen Meeresbewohner abgibt, desto strahlender beginnt er zu leuchten. Wahre Größe kommt eben immer noch von innen.

Eckdaten

Hardcover, ab 4 Jahren

32 Seiten
21.5 x 28.7 cm
ISBN: 978-3-314-00581-7
Illustration & Text: Marcus Pfister

NordSüd Verlag
16,00 €

Sicher dir hier dein persönliches Exemplar…

Blickwinkel aus kleinen Augen

Joschuas Urteil:

„Es glitzert sich viel schöner zusammen.“

Steckbrief Joschi Blog 2Gefällt dir das Buch? Ja. Es gehört zu meinen Liebsten

Was hat dir besonders gefallen? Die Glitzerschuppen

Worum geht die Geschichte? um Freunde

Wo steht das Buch im Regal? neben „Armstrong“

Lesezeit: bei Tageslicht (wegen den Farben)

Bester Leseplatz: im Kindergarten, zuhause

Schlüpft in die Rolle von: einem Glitzerfisch

<3 <3 <3 <3 <3

Extras

©NordSüd Verlag: Regenbogenfisch-Magazin

Anlässlich des 25-jährigen Bestehen gibt es beim NordSüd Verlag ein funkelndes Regenbogenfisch-Magazin inklusive Wettbewerb, einem Interview mit Marcus Pfister und tollem Poster (DIN A2) auf der Rückseite.

Das Magazin kann kostenlos über regenbogenfisch@nordsued.com bestellt werden. Schulklassen, Hort- oder Kindergartengruppen können auch größere Mengen bestellen. Nur solange der Vorrat reicht.

Nähere Informationen dazu findest du hier.

Kinderfreuden #12: König Kater

lesenslust über “König Kater” von Marta Altés
image

Beschreibung:

In seinem Zuhause ist Kater der Boss. Hier ist er König Kater.

Doch eines Tages holen sich die Menschen einen hechelnden Neuen ins Haus. Er ist nervig und sabbert, wedelt ständig mit dem Schwanz und stiehlt König Kater die Show. Wer schenkt dem schnurrenden Hausbewohner nun noch seine Aufmerksamkeit, wenn sich alles nur noch um den dummen Hund dreht?

König Kater hat die Schnauze voll. Denn der komische Hund hält sich nicht mal an die Regeln. Überall hinterlässt er Dreck und Unordnung und hat kein Benehmen. So jemanden will er nicht im Haus haben!

Doch irgendwie scheint diese Ansicht keiner mit ihm zu teilen. Eins ist klar, die Sache stinkt ganz gewaltig!

Magellan

Eckdaten

Hardcover, ab 3 Jahren

32 Seiten
22,1 x 27,5 cm
ISBN: 978-3-7348-2015-1

mit UV-Lack

Marta Altés

Magellan Verlag
13,95 €

Sicher dir hier dein persönliches Exemplar…

Magellan

Blickwinkel aus grossen Augen

Haustiere sorgen für Faszination bei Kindern. Auch ich bettelte damals um einen Hund als Spielkamerad. Als der tierische Weggefährte dann neben mir stand, musste ich lernen, dass mit ihm nicht nur Spaß, sondern auch Verantwortung verbunden ist. Das Resultat versäumter Spaziergänge oder fehlender Aufmerksamkeit ließ nie lange auf sich warten. Auch der schlabbernde Hund in Marta Altés Kinderbuch sorgt für allerhand Überraschungen, als er plötzlich das geordnete Reich von König Kater bezieht. Er hinterlässt stinkende Häufchen, wälzt sich in der frischen Wäsche und sabbert mit seiner schlabbrigen Zunge alles voll.

König Kater stinkt das gewaltig! Am liebsten wäre es ihm, wenn der nervige Vierbeiner einfach wieder dahin verschwindet, wo er hergekommen ist und er sein Heim wieder ganz für sich alleine hat. Doch die Menschen stürzen sich förmlich auf den Hund, sehen über die Verwüstung in der Wohnung und den Kater hinweg. König Kater kann sich dieses Theater nicht länger mit ansehen und geigt dem Hund gehörig die Meinung. Als der irgendwann abzischt, wähnt er sich schon in Sicherheit. Doch ohne den neuen Hausbewohner wirkt es in seinem Reich auf einmal so still. Als der hechelnde Vierbeiner kurze Zeit später wieder neben ihm steht, beschließt er, dass das Zusammenwohnen nur mit neuen Regeln funktionieren kann.

Marta Altés drollige Tiergeschichte lässt Kinderherzen höher schlagen. Mit farbenfrohen Bildern erzählt sie die Geschichte von König Kater und seinem neuen Mitbewohner. Mit ihrer Hund und Katz – Konstellation kreiert sie nicht nur eine kunterbunte sondern auch lehrreiche Geschichte für kleine Tierliebhaber. Es sind lebendige Illustrationen, die Altés großflächig und originell auf den Seiten platziert. Seite um Seite begeistert sie große und kleine Augen mit ihren Zeichnungen von König Kater und dem Hund. Die Geschichte lebt dabei größtenteils von den Bildern und kommt mit wenig Text aus.

In ihrem Buch veranschaulicht Altés den Kindern die Bedeutung von Regeln, von Toleranz und Respekt. Sie vermittelt den Kleinen dabei nicht nur, welche Verpflichtungen ein Haustier mit sich bringt sondern auch, was passiert, wenn man diesen nicht nachkommt. Darüber hinaus ruft sie die Kinder zu einem harmonischen Umgang und zum Teilen auf.

Marta Altés ist ein schönes Buch mit klarer Botschaft gelungen, das Kinder gleichermaßen begeistert wie auch lehrt, offener durch die Welt zu gehen. Mit „König Kater“ reiht sich ein weiteres Kinderbuch aus dem Hause Magellan in das heimische Kinderbuchregal ein.

picsart_1451237727199.jpg

<3 <3 <3 <3 <3

Blickwinkel aus kleinen Augen

Joschuas Urteil:

Steckbrief Joschi Blog 2

Gefällt dir die Geschichte? Ja

Hund oder Katze? Hund, Mama mag keine Katzen

Worum geht’s in der Geschichte? Um tierische Freunde

Regalnachbar: Das Zebra, das zu schnell rannte

Schlüpft in die Rolle von: einem verschmusten Kater

dsc_0143-01.jpeg

Kinderfreuden #11: Ein Freund, ein guter Freund

lesenslust über “Beste Freunde” von Benji Davies & Linda Sarah

Aviary Photo_130955168375597544

Beschreibung:

Ben und Eddy sind richtig dicke Freunde. Zusammen sind sie unschlagbar. Auf ihrem Hügel spielen sie verstecken, erobern von ihren Pappkartonschlössern aus die Welt als Piraten, Astronauten oder Ritter. Sie springen, fliegen und rennen um die Wette und können zusammen sogar mucksmäuschenstill sein. Sie sind ein Dream Team und verstehen sich selbst ohne Worte.

Doch eines Tages  taucht eine anderer Junge am Hügel auf. Sam hat die beiden beobachtet und möchte mit seinem Karton so gerne mitspielen. Eddy hat nichts dagegen. Doch als er mit Sam beginnt, Drachen zu jagen, wird Ben plötzlich ganz still. Er hat ein seltsames Gefühl im Bauch, möchte seinen besten Freund ungern teilen.

Ben ist traurig und schottet sich ab. Er zerreisst seinen Karton und kommt auch nicht mehr zum Hügel. Doch Eddy und Sam haben für Ben eine ganz besondere Überraschung vorbereitet.

Kann ihre Freundschaft einen Dritten im Bunde vertragen?

image

Eckdaten

Hardcover, ab 4 Jahren

32 Seiten
284mm x 249mm
ISBN: 978-3-8489-0091-6

Linda Sarah, Benji Davies
Übersetzt von Johanna Hohnhold

Aladin Verlag
12,95 €

Sicher dir hier dein persönliches Exemplar…

image

Blickwinkel aus grossen Augen

Schon mit seinem ersten Bilderbuch „Nick und der Wal“ wusste Illustrator Benji Davies zu begeistern. Während in seinem ersten Werk vor allem Elternliebe und Abschied im Fokus standen, setzt Davies in seinem zweiten Bilderbuch „Beste Freunde“ ganz auf Freundschaft. Ein Glücksgriff. Denn die Geschichte von Davies und Sarah geht mitten ins Herz.

Es sind nicht nur die liebevollen Illustrationen, die diese zauberhafte Freundschaftsgeschichte ausmachen, sondern auch die Liebe zum Detail, der Ideenreichtum und die Botschaft der Geschichte. Dank diesem harmonischen Zusammenspiel glänzt das Bilderbuch im Kinderbuchregal und bringt sowohl kleine als auch große Augen zum Leuchten.

Eddy und Ben sind beste Freunde. Ihre Freundschaft steht ganz klar im Fokus. Doch als der fremde Junge Sam dazustößt, gerät ihre Freundschaft ins Wanken. Ben ist es nicht gewöhnt, seinen besten Freund zu teilen. Er erträgt es nicht, dass Sam nun mitmischt und beginnt sich langsam aber sicher von den beiden abzukapseln. Er zerstört seinen Karton , ist wütend, dass er Eddy nicht mehr alleine hat.

Doch eine richtige Freundschaft kann allem Stand halten. Und so überraschen Eddy und Sam Ben mit einem unfassbarem Riesenmonsterkistending, einen XXL-Pappkarton mit Geheimfächern, den sie Herr Klettermaxe nennen. Ein Freundegefährt für Drei. Bei gemeinsamen Abenteuern mit Herr Klettermaxe bemerkt Ben, dass Sam gar nicht so übel ist. Er ist lustig, mutig und ganz nebenbei ein feiner Kerl. Plötzlich sieht Ben, dass man auch zu dritt richtig dick befreundet sein kann.

Die Botschaft des Buches ist klar. Es geht um Freundschaft und ums Teilen. Die Geschichte zeigt den Kleinen, dass man manchmal Mut für Neues haben muss und Veränderungen nicht immer schlecht sein müssen. Davis liebevolle Illustrationen spiegeln die gesamte Farbpalette des Regenbogens wieder und präsentieren sich je nach Wetterlage und Stimmung der Figuren. So betrachten wir einen lila-roten Himmel bei Sonnenuntergang, ein Wolkenbruch als sich Bens Stimmung verdüstert und einen leuchtenden Nachthimmel, als Ben bekümmert zuhause sitzt.

„Beste Freunde“ lebt von großflächigen Zeichnungen und bedient sich lediglich ein paar begleitenden Zeilen. Davies ist erneut ein bezauberndes Bilderbuch gelungen, dass sich im Kinderbuchregal harmonisch an seinen Nachbarn „Nick und der Wal“ schmiegt. Im Februar erscheint erneut ein Bilderbuch von Davies, das den Namen „Opas Insel“ tragen wird.

<3 <3 <3 <3 <3

Blickwinkel aus kleinen Augen

picsart_1451140796278.jpg

Joschuas Urteil:

Steckbrief Joschi Blog 2

Gefällt dir das Buch? Ja

Was hat dir besonders gefallen? die Bilder, Herr Klettermaxe

Worum geht die Geschichte? um Freundschaft

Wo steht das Buch im Regal? neben Nick und der Wal

Schlüpft in die Rolle von: einem dicken Freund

image