Jólabókaflód – die (isländische) Bücherflut zur Weihnachtszeit

Es gibt zahlreiche Weihnachtstraditionen auf dieser Welt, die wahrscheinlich schönste Tradition für Buchliebhaber kommt aber sicherlich aus Island. Denn zum Jólabókaflóđ werden dort die Haushalte mit Buchempfehlungen geflutet. Diese Bücherflut erreicht die Isländer in Form des Bókatiđindi, eines kostenlosen Bücherkatalogs, der sämtliche Neuerscheinungen des Jahres beinhaltet und die Menschen zu ihrer Weihnachtslektüre inspirieren soll. Denn die erste Weihnachtsnacht verbringt man dort in aller Regel lesend.

„Die schönste aller Weihnachtstraditionen kommt zweifellos aus Island, wo seit gut 75 Jahren (fast) nur zwei Dinge am Weihnachtsabend verschenkt werden: Bücher und Schokolade, sodass die erste Weihnachtsnacht lesend zugebracht wird.“

Nun hat der liebe Torsten („Around the world in 100 bookshops“) in Anlehnung an das isländische Vorbild in Zusammenarbeit mit Sarah Abts (Kataloggestaltung) auch in Deutschland einen Bücherkatalog herausgebracht, der neben den Zeilen des isländischen Botschafters Martin Eyjólfsson, sowie der Bestsellerautorin Yrsa Sigurdardottir, auch die persönlichen Buchempfehlungen von insgesamt 48 großartigen Autorinnen und Autoren, VerlegerInnen und Verlagsmitarbeiter sowie zahlreichen – ebenso großartigen – BuchhändlerInnen und BloggerInnen aus dem deutschsprachigen Raum beinhaltet.

Ich freue mich, dass ich neben einer Reihe an inspirierenden Menschen wie z.B. Nina Sahm (Autorin) und Anne Freytag (Autorin), Bröselchen (Bloggerin @Brösels Bücherregal), Mareike Fallwickl (Texterin und Autorin), Uwe Kalkowski (Blogger @Kaffeehaussitzer), Sarah Reul (Bloggerin @Pinkfisch und Buchhändlerin), Sophie Weigand (Bloggerin @Literaturen) und viele mehr – auch im Katalog vertreten bin. Als leidenschaftliche Zafón-Leserin empfehle ich euch das neueste Werk von Carlos Ruiz Zafón „Das Labyrinth der Lichter“, das die Barcelona-Reihe nach langen Jahren des Wartens in diesem Jahr endlich zu seinem krönenden Abschluss gebracht hat.

Da es Torsten ein persönliches Anliegen ist, dass die Aktion und der dazugehörige Katalog so viele Bücherfreunde wie möglich erreicht, möchte ich euch heute mit meiner Begeisterung für den Jólabókaflóð und die daraus resultierende Bücherflut an Weihnachten anstecken und euch die Veranstaltung bei Facebook ans Herz legen.  Als besonderes Schmankerl verlost Torsten übrigens unter allen, die bis 26.12.2017 in der Facebook-Veranstaltung unter dem Katalog-Beitrag ihren Buchfavoriten aus dem Katalog per Kommentar nennen, 1x das entsprechende Buch! Und: Unter allen Teilnehmern der o.g. Veranstaltung verlost er zudem 1x ein persönliches Bücherabo für das Jahr 2018!

Auf dass es an Weihnachten Bücher regnet! 📚

Meine Empfehlungen zum Welttag des Buches

image

Hallo ihr Lieben,

am Welttag des Buches feiern wir alle zusammen die Liebe zum Buch. Bereits seit 1995 gilt der 23. April als weltweiter Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren.

Meine Leidenschaft für Bücher wurde bereits im Kindesalter entflammt. Bücher waren und sind mir stete Wegbegleiter, die mir vor allem während meiner Entwicklung von Klein zu Groß besonders lieb und teuer waren. Sie haben mir nicht nur wertvolles Wissen vermittelt, sondern auch fantasievolle Abenteuerreisen in fremde Welten geschenkt.

Es liegt mir daher besonders am Herzen, bereits bei den Kleinen unter uns die Lust auf das Lesen zu wecken und sie mit unserer Leidenschaft für Bücher anzustecken.

Liebe Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel (…), ich wünsche mir, dass ihr diesen und alle folgenden Tage nutzt, um euren Kleinen einen besonderen Herzenswunsch in Sachen Bücher zu erfüllen. Nehmt sie bei der Hand, fahrt in die Buchhandlung eures Vertrauens und kauft euch euren gemeinsamen persönlichen Schatz.

Nachstehend gibt es vier meiner bisherigen Kinderbuchhighlights aus 2016 für euch, die ich zusammen mit meinem Patenkind Joschua bereits ausführlich unter die Lupe genommen habe.

„Der Bär am Klavier“ von David Litchfield

Eines Tages entdeckt der Bär ein eigenartiges Ding im Wald. Als er lernt, ihm nicht nur schräge Töne, sondern wundervolle Melodien zu entlocken, beginnt er für die anderen Bären zu spielen. Er spielt sich bis auf die Bühnen der Welt. Doch im tosenden Meer seiner Töne erkennt er, dass ihm der Applaus seiner Freunde am Meisten bedeutet. Litchfield begeistert mit Töne voller Wertschätzung, Freundschaft und ein kleines bisschen Magie.

14,95 EUR, Bohem Press, ab 3 Jahren, ISBN 978-3-95939-025-5

Hier kommst du direkt zum Buch…

image

„Opas Insel“ von Benji Davies

Sam und sein Opa nehmen Kurs auf ihr größtes Abenteuer auf und stoßen dabei auf eine geheimnisvolle Südseeinsel voller Wunder und berauschender Entdeckungen. Die Insel wird zu Opas letzter Ruhestätte und Sam muss lernen, dass man selbst die Menschen, die einem am Meisten bedeuten, irgendwann loslassen muss. Trostschenkend, lebendig und berauschend schön.

12,95 EUR, Aladin Verlag, ab 4 Jahren, ISBN 978-3-8489-0102-9

Hier kommst du direkt zum Buch…

image

„Allerbeste Freunde: Das Flugalong“ von Antje Bohnstedt

Mit ihrem selbstgebautem Flugschiff segeln Bär, Hase und Pinguin durch die Lüfte. Doch mitten im Meer müssen sie notlanden und schaffen es nur mit Erfindergeist, Mut und Zusammenhalt sich aus den Fängen einer schrecklichen Gefahr zu befreien. Eine Geschichte, die von der Freundschaft und den berauschenden Farben seiner Bilder lebt.

12,95 EUR, Orell Füssli Verlag, ab 4 Jahren, ISBN 978-3-280-03511-5

Hier kommst du direkt zum Buch…

image

„Pino Pfote, ab die Post“ von Tor Freeman

Nach der ersten Geschichte um Pino („Pino Pfote Päckchenbote“) düst Pino erneut mit seinem Roller durch die Stadt um die Päckchen des Tages zu verteilen. Im Gewusel der Stadt gilt es einiges zu entdecken. Und nur den wachsten Augen entgeht keines der Details, die sich im bunten Durcheinander der Seiten verstecken. Ein magellanisches Wimmelsuchbuch, das aus kleinen Entdeckern große Spürnasen werden lässt.

13,95 EUR, Magellan Verlag, ab 3 Jahren, ISBN 978-3-7348-2023-6

Hier kommst du direkt zum Buch…

image

Habt einen wunderbaren Welttag des Buches