Kinderfreuden #32: Im Dunkel ist gut munkeln

„Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der überhaupt keine Angst im Dunkeln hatte“ – Sabine Bohlmann & Kerstin Schoene

Eines Abends beschließt der kleine Siebenschläfer draußen zu schlafen. Die kleine Haselmaus hat ihm verraten, dass man nachts die Sterne beobachten, Glühwürmchen fangen und die Dunkelheit bestaunen kann. Mit seiner Schuffeldecke baut er sich ein improvisiertes Zelt und wartet, bis die Dunkelheit hereinbricht.

Dass die Nacht ihm Angst machen könnte, glaubt er nicht. Doch als er von der Finsternis umgeben ist, ist ihm doch etwas mulmig zumute. Und als dann noch ein Heulen und Rascheln die Nacht erfüllt, überlegt er sich kurz, doch wieder zu seiner Mama in die Höhle zurückzugehen. Aber da kuschelt sich schon die kleine Haselmaus an seine Seite um ihm in der Dunkelheit Gesellschaft zu leisten.

Gemeinsam stellen sie sich ihren Ängsten und finden Wege, der unheimlichen Finsternis zu begegnen. Auch der Wolf und der Hase verraten ihnen ihr ganz persönliches Geheimrezept für die Dunkelheit und so erobern die vier Freunde schon bald die Nacht zusammen. Und während sie so die funkelnden Sterne und den hell erleuchteten Mond am Nachthimmel bestaunen, schläft einer nach dem anderen ein.

Eckdaten

Gebunden, ab 4 Jahren

32 Seiten
296 x 237 mm
ISBN: 978-3-522-45928-0

Text: Sabine Bohlmann
Illustration: Kerstin Schoene

Thienemann 

13,00 €

Sicher dir hier dein persönliches Exemplar…

Blickwinkel aus großen Augen

Mit dem Einzug des Pappbuchs „Der kleine Siebenschläfer – Das ist doch nicht gemütlich“ hat sich der kleine Siebenschläfer direkt in unser Herz geschlichen. Emma mochte den kleinen Siebenschläfer auf Anhieb, sie zog monatelang kein anderes Buch aus dem Regal und forderte die Geschichte allabendlich als Gute-Nacht-Geschichte ein.

Doch mit der Zeit werden die Pappbücher immer weniger interessant und die Faszination um die großen Bilderbücher wächst. Und so war es klar, dass irgendwann eine gebundene Ausgabe des kleinen Siebenschläfers bei uns einziehen muss. Wir haben uns dabei für „Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der überhaupt keine Angst im Dunkeln hatte“ entschieden, dem 5. Band der Reihe, die sich großer Beliebtheit erfreut. Denn ich nahm an, dass die Angst um die Dunkelheit auch bald meine Räubertochter erfassen könnte und ich wollte für den Notfall ein Buch parat haben, das hier erfolgreich gegensteuert.

Mit diesem Bilderbuch gelingt der Umgang mit der Dunkelheit meines Erachtens ganz wunderbar, auch wenn Emma bis dato noch keine Anzeichen von Angst vor der Dunkelheit gezeigt hat. Denn was Sabine Bohlmann und Kerstin Schoene hier geschaffen haben, ist nicht nur ein weiterer Band um den kleinen Siebenschläfer und seine Freunde, sondern auch eine Geschichte um die Schönheit der Nacht.

Im vertrauten Siebenschläfer – Stil vermittelt Schoene den kleinen LeserInnen die Facetten der Dunkelheit, zaubert erklärende Licht- und Schatten-Effekte, leuchtende Glühwürmchen und einen glitzernden Nachthimmel ins Buch. So kommt die Dunkelheit schon bald nicht mehr nur dunkel, sondern auch geheimnisvoll und faszinierend daher. Der begleitende Text von Sabine Bohlmann schmiegt sich dabei sehr harmonisch an die großflächigen Bilder, die sich oft über zwei Seiten erstrecken und das Buch dominieren. Mit Bohlmanns Zeilen, die größtenteils in weiß auf dunklem Hintergrund daherkommen, entsteht hier ein wunderbar stimmiges Ensemble, dass perfekt zur Szenerie des Nachthimmels passt.

Doch Bohlmann und Schoene erzählen den Kindern hier nicht nur eine wunderbare Geschichte, sie geben ihnen auch jede Menge Möglichkeiten an die Hand, wie sie der Dunkelheit begegnen können. So rät die kleine Haselmaus dem kleinen Siebenschläfer beispielsweise, die Augen zu schließen, um die Dunkelheit nicht mehr zu sehen (was für uns Erwachsene natürlich keinen Sinn macht, den Kindern aber durchaus helfen könnte); der Wolf empfiehlt, durch das Anheulen des Mondes Mut zu fassen, und der Hase versucht die Dunkelheit einfach mit Licht zu vertreiben.

Als besonders gelungene Komponente ist mir der wiederholende Textbaustein „Wir haben doch keine Angst. Üüüüberhaupt kein klitzekleines winziges bisschen.“ begegnet, der nicht nur die möglich aufkeimende Angst in der Dunkelheit immer wieder ins Spiel bringt, sondern ihr gleichzeitig auch mit Humor und Charme entgegenwirkt.

Mit der neuen Geschichte um den kleinen Siebenschläfer ist dem Duo erneut ein wunderbar atmosphärisches Bilderbuch gelungen, das als ideale Gute-Nacht-Geschichte und hilfreicher Wegbegleiter zum Einsatz kommt.

Blickwinkel aus kleinen Augen

Emmas Urteil:

Gefällt dir das Buch?

Ja

Lieblingsstelle im Buch:

als das Wolfsgeheul den Nachthimmel erfasst und Emma eine Eule anstatt einen Wolf dahinter vermutet (was ich verstehen kann)

 

 

Worum geht es im Buch?

um die Dunkelheit der Nacht, um Angst, die man vor dem Dunkeln hat

Beste Lesezeit:

Vor dem Schlafen, oder auch am Tag (mit dem Buch lässt es sich hervorragend ins Kuscheltipi zurückziehen)

Worauf macht das Buch Lust?

Die Dunkelheit mit anderen Augen zu betrachten

 

 

Wo steht das Buch?

Eigentlich im Bücherwagen im Kinderzimmer, es verirrt sich aber öfter mal in ihre Kuschelhöhle im Tipi
[Werbung: Dieses Buch wurde mir freundlicherweise von Thienemann-Esslinger als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt]

 

2 Kommentare zu „Kinderfreuden #32: Im Dunkel ist gut munkeln

    1. Liebe Sophie,

      der Siebenschläfer ist wirklich ein drolliges Kerlchen. Meine Räubertochter hat ihn in einer ihrer ersten Pappen kennengelernt und direkt ins Herz geschlossen.

      Liebe Grüße
      Steffi

      Gefällt mir

Mit der Nutzung des nachfolgenden Kommentarfelds erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Website einverstanden. (Datenschutzerklärung)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..