Eine zweite Chance?

lesenslust über „Die Achse meiner Welt“ von Dani Atkins

image

Rachel steht kurz vor ihrem Studium, als ein schrecklicher Unfall ihr den Menschen nimmt, der ihr am meisten bedeutet, ihren besten Freund Jimmy. Neben der unendlichen Trauer um ihn plagen sie fortan Schuldgefühle, die ihr gesamtes Leben beherrschen. Denn bei dem Unfall bezahlte Jimmy mit seinem Leben, um ihres zu retten.

Wie gelähmt bewegt sie sich durchs Leben. Verabschiedet sich von allem Alten, den Dingen, die sie mit ihm verbandt: dem Leben in Great Bishopsford, der Clique und ihrem Freund Matt. Sie zieht nach London und hofft, dort den schrecklichen Erinnerungen aus der Vergangenheit zu entkommen.

Doch als Sie fünf Jahre später für die Hochzeit ihrer besten Freundin Sarah an den Ort der Tragödie zurückkehrt, überrollen sie die Erinnerungen wie eine Flutwelle. Rachel hält ihnen nicht stand und bricht am Grab ihres Freundes zusammen.

„Alle anderen, die ich kannte, schlichen auf Samtpfoten um das Thema herum, einzig Sarah besaß den Mut, ihre Worte niemals in etwas anderes zu kleiden als das transparente Kleid der Wahrheit.“

Zitat, Seite 33

Als sie im Krankenhaus erwacht, glaubt sie weder ihrem Verstand, noch ihren Augen. Denn nicht nur ihr Leben ist auf einmal genauso, wie sie sich es immer erhofft hat, sondern unter den Menschen neben ihrem Bett befindet sich niemand Geringeres als ein kerngesunder und bis über beide Ohren grinsender Jimmy.

„Ich kreischte weder hysterisch, noch schrie ich vor Schreck, noch fiel ich erneut in Ohnmacht. Stattdessen starrte ich nur wie gebannt auf den Menschen, der fünf fürchterliche Jahre lang aus meinem Leben verschwunden gewesen war.“

Zitat, Seite 108

Dani Atkins erzählt uns in ihrem Debütroman mit lebendiger und mitreißender Stimme eine dramatische Geschichte über die Liebe, über die Kraft einer vom Leben gezeichneten Familie und von der Suche nach Identität. Eine Geschichte, die die Menschen bewegt, schockiert und sie gleichzeitig schier zu erdrücken droht. Sie erzählt vom Zauber der ersten Liebe und verfeinert ihren Roman mit autobiographischen Zügen.

Während die Geschichte mit der Schilderung des schrecklichen Unfalls beginnt, bei dem Rachel nicht nur ihren besten Freund Jimmy, sondern auch all ihren Lebensmut verliert, findet sich der Leser bereits wenig später in zwei verschiedenen Versionen ihres Leben wieder. Beide spielen sich fünf Jahre nach dem Unfall ab und sorgen vorerst für jede Menge Irritation und Verwunderung seitens des Lesers.

Es beginnt eine Reise durch die Vergangenheit. Durch ein „Was-wäre-wenn-Szenario“, ein Leben, wie Rachel es sich immer erhofft hatte und das letztendlich nur durch die Rückspultaste auf der Kassette des Lebens erzielt werden kann. Eine zweite Chance, hervorgerufen durch eine magische Achsenverschiebung im Zeit-Raum-Kontinuum?

„Endlich war ich auf den einzigen Vorteil von Amnesie gestoßen: Es tat nicht weh, ein Leben zusammenzupacken, an das man sich nicht erinnern konnte.“

Zitat, Seite 251

Die Geschichte hat mich emotional gepackt. Sie hat mich begeistert und verwundert zugleich. Lange Zeit war ich nicht in der Lage, ein Urteil über dieses Buch zu fällen. Es ist verwirrend, gefühlvoll und wundersam zugleich und trifft damit genau den Nerv der Zeit. Es erschien mir weder kitschig, noch handierte es mit Klischees. Es umschreibt vielmehr die Liebe zu einem besonderen Menschen, und erzählt die Geschichte zweier verwandter Seelen, die durch die Schicksalshaftigkeit des Lebens voneinander getrennt wurden.

Atkins hat eine bezaubernde Art und Weise gefunden, um der Liebe zwischen Rachel und Jimmy eine Entwicklung zu schenken. Der Verlauf des Buches ist dramatisch und nimmt dir all die Illusionen von einem typischen Happy-End. Rachels Verzweiflung ist während der gesamten Geschichte präsent. Sie begleitet dich bis zum Ende des Buches. Ein Ende, das für mich nicht schöner hätte ausfallen können. Eins mit realistischen Zügen, dass dir bewusst werden lässt, dass das Leben eben oft einfach anders kommt, als man es sich wünscht.

❤ ❤ ❤ ❤ ❤

10 Kommentare zu „Eine zweite Chance?

  1. Ich habe das Buch auch auf meinem SuB, aber bisweilen eher durchwachsene Rezensionen dazu gelesen, die mich schon wieder ein bisschen skeptisch gemacht haben. Es macht mir ein bisschen Mut, dass es dich so gepackt hat 🙂 vielleicht gefällt es mir dann auch so gut.

    Liebe Grüße,
    Ivy

    Gefällt mir

    1. Ich fand das Buch wirklich toll. Es ist mir anfangs nicht gleich gelungen, eine Meinung darüber abzugeben. Das hat ein paar Tage gebraucht. Ich war hin- und hergerissen, hab mich auch von vielen anderen Meinungen beeinflussen lassen. Insgesamt glaube ich aber, dass die Umsetzung der Autorin mehr als gelungen ausgefallen ist. Ich hätte mir beispielsweise kein besseres Ende vorstellen können, auch wenn man erst etwas anderes erwartet. Lies es, trau dich. Ich habe einige begeisterte Freundinnen auf meiner Seite, die anfangs auch sehr skeptisch waren. Und lass mich gerne wissen, wie deine Meinung ausfällt. =)

      Gefällt mir

  2. Ich habe deinen Post zu diesem Buch nicht gelesen, da ich dieses Buch diese Woche bekommen habe und ich will nicht wissen, was andere davon halten. Also bitte entschuldige.

    Allerdings hoffe ich, das mir das Buch so gut gefällt, wie ich es mir erhoffe. Dieser Satz wird bitte nicht kommentiert, sonst muß ich mir auch noch über meine Satzbildung Gedanken machen und ich bin mit meiner Rechtschreibung schon genug beschäftigt 🙂

    Liebe Grüße
    Kathleen

    P.S. Liebe Grüße vom #‎BuBlo14‬

    Gefällt mir

    1. Liebe Kathleen,

      so ganz durchgesehen habe ich durch deinen Kommentar ehrlich gesagt nicht. Meine Rezensionen sind so aufgebaut, dass sie nur das Nötigste einer Geschichte verraten und dir keinen Verlauf bzw. das Ende eines Buches vorweg nehmen. Sie sollen dich im Allgemeinen zum Buchkauf oder zur Lesung eines Buches anregen, weil ich meine Buchentdeckungen gerne mit anderen teile. Du kannst sie also getrost lesen. =)

      Liebe Stöbergrüße,

      Steffi

      Gefällt mir

    1. Bitte. Unbedingt. Ich bin schon gespannt, wie dus findest.
      Du hättest das Buch zur Abwechslung auch gerne von mir haben können. Aber jetzt hats ja schon von alleine den Weg zu dir gefunden. 😉

      Viel Spaß beim Lesen!

      Liebe Grüße,

      Steffi

      Gefällt mir

      1. In letzter Zeit ist das mein Buchschicksal, dem ich mich treu ergebe. *hihi* Vielleicht komm ich aber mal bei einem anderen Titel darauf zurück. Vielen Dank! 🙂

        Liebe Grüße
        Katha

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s