Gefühlsachterbahnfahrt..

lesenslust über „Lieblingsgefühle“ von Adriana Popescu

image

Ein echter Lieblingsmoment ist nur dann vollkommen, wenn das Gefühl dazu passt.

Zitat, Seite 278

Auf einer neunmonatigen Weltreise entdeckt Layla neue Lieblingsmomente. Lieblingsmomente, die ihr zurück im frühlingshaften Stuttgart zu einem berühmten Galeristen, ihrer ersten eigenen Foto-Vernissage und spannenden neuen Aufträgen für ihre Partyfoto-Agentur verhelfen.

Glückstrunken und von der möglichen Karriere als Künstlerin geblendet, droht Layla von der Erfolgswelle weggespült zu werden. Denn plötzlich gerät alles, was ihr einmal wichtig war, in den Hintergrund.

Auch ihre Liebe zu Tristan wird dabei auf eine harte Probe gestellt. Tristan, der Layla alles bedeutet und ohne den ihre Bilder wohl niemals entstanden wären.

War Tristan nur Laylas Muse auf dem Weg nach ganz oben?

Ich drehe den Schlüssel im Schloss und schiebe zaghaft die Tür auf. Kurz halte ich inne, bevor ich schließlich eintrete und von einer Lawine an Erinnerungen überrollt werde. Erinnerungen an ihn. An uns.

Zitat, Seite 22

Die Fortsetzung von ‚Lieblingsmomente‘  ist reifer geworden. Neben den Protagonisten hat sich auch die Geschichte weiterentwickelt und besitzt nun, genau wie das Leben, so manch ernüchternden Moment. Momente, die keine Lieblingsmomente sind und dennoch dazu gehören. Denn die Realität findet Einzug im Leben von Layla und Tristan. Schnell findet man sich dadurch im emotionalen Gefühlskarussell der beiden wieder, das durch seine rasante Fahrt die Gedanken der Leser durcheinanderwirbelt.

Dem Wiedersehen mit Tristan fieberte ich von der ersten Seite entgegen. Ich konnte das Buch daher kaum aus der Hand legen, obwohl mich die ungeheure Wucht der Realität nicht nur einmal traf. Popescus Zeilen besitzen noch immer sogartige Kräfte, die dich schnell in den Strudel der Geschichte ziehen. Wie auf einer Achterbahnfahrt rauschte ich mit viel Getose durch das Leben von Layla und Tristan und hatte nicht selten Angst, orientierungslos aus dem Wagen zu fallen.

Im Vergleich zum Vorgängerroman büßt ‚Lieblingsgefühle‘ ein wenig an Lieblingsmomenten ein. Eine Tatsache, die offensichtlich ist, dem Roman aber auch Authentizität verleiht. Layla und Tristans unbeschwerte Momente schienen mir daher wie teure Raritäten im Antiquariat des Lebens, bekamen dadurch aber eine noch intensivere Bedeutung und einen ganz besonderen Glanz.

Liebe und so. Das liegt dir. Große Gefühle.

Zitat, Seite 235

In ‚Lieblingsgefühle‘ bringt Popescu Layla zum Nachdenken, lässt sie ihre Gedanken und Ziele neu ordnen und sie zwischen Erinnerungsverliebtheit und wahren Gefühlen unterscheiden. Eine Geschichte, deren Ende ungewiss und daher von der ersten Seite packend ist. ‚Lieblingsgefühle‘ ist daher kein Liebesroman im eigentlichen Sinne, es ist eine Reihe von Momentaufnahmen aus dem Leben zweier sich liebenden Menschen. Und einfach nur bezaubernd schön. Vielen Dank Adriana!

Zeit. Alles, was wir haben, alles, was wir brauchen, und alles, was wir verlieren. Wir haben nicht viel und sollten das Beste daraus machen.

Zitat, Seite 78

❤ ❤ ❤ ❤ ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s