Slow Wine..

lesenslust über „Die Avantgarde der deutschen Winzer“ von Ulrich Steger & Kai Wagner

„Am Anfang war der Wein und erst dann kam Slow Food.“ Zitat, Seite 9

Slow Food ist mittlerweile jedem ein Begriff. Doch was ist mit Slow Wine? Eine neue Modeerscheinung oder eine Sache mit Nachhaltigkeit?

Im Gespräch mit 46 ausgewählten Winzern kommen Lebensgeschichten zu Tage, die dem Leser eine völlig neue Betrachtungsweise für Wein geben werden und ihm die Besonderheit des ‚langsamen‘ Weins verrät.

Den Weinen der Zukunft?

„Gut – sauber – fair“

Als ein Kind aus dem Frankenland – einem der Weinanbaugebiete schlechthin – bin ich schon früh in den Genuss von Wein gekommen. Später in meiner Ausbildung zur Restaurantfachfrau hat sich meine Begeisterung für den Wein durch das tägliche Handling schnell zur Leidenschaft entwickelt. Was mich am Wein so fasziniert ist seine Bandbreite. Die breitgefächerten Faktoren, die letztendlich zu so vielen Geschmacksnuancen verhelfen.

Es geht mir nicht nur darum, was in der Flasche steckt, sondern auch was sich hinter dem Ergebnis verbirgt. Welche Rebsorte dominiert im Wein, auf welche Weise wurden seine Trauben geernet und von welcher Hand wurden sie gepflügt? Mit welchen Dingen beschäftigt sich der Winzer? Warum tut er das, was er tut?

Derartige Dinge. Dinge, die nicht auf einer Flasche stehen und meistens auch nirgendwo zu lesen sind.

Aus diesem Grund war ich vom Leitgedanken des Buches schnell angetan. Neben einer anfänglichen Einführung in die Welt des ‚Slow Wines‘ erzählen 46 ausgewählte Winzerpersönlichkeiten aus unterschiedlichen deutschen Weinanbaugebieten ihre persönliche Geschichte im Hinblick auf Wein. Auch ein Glossar und ein Ausblick auf die Zukunft von ‚Slow Wine‘ sind hier zu finden. Jeder Winzer spricht zudem seine persönliche Weinempfehlung aus, die die Herzen von Weinliebhabern sicherlich höher schlagen lässt.

Was dem Leser ganz schnell vermittelt wird, ist die Tatsache, dass es den Autoren nicht um Zahlen, Fakten oder Statistiken geht, sondern vielmehr um die Menschen die hinter dem Wein stecken. Hier werden Geschichten erzählt – Lebensgeschichten von Winzern, von den Ursprünge eines Weingutes und den Generationswechseln, die es durchlebt hat. Durch diesen Aufbau gelingt es ihnen meines Erachtens hervorragend, den Lesern ein Gespür für die Leidenschaft und Hingabe zu vermitteln durch die so hervorragende Tröpfchen entstehen können.

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom oekom Verlag und Blogg dein Buch zur Verfügung gestellt.

Und hier könnt ihr das Buch bestellen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s