Fremde Welten…

lesenslust über „Das magische Portal: Weltennebel“ von Aileen P. Roberts

 

“Ganz langsam gingen sie näher heran. Darian fühlte, wie Mias Hand sich fest um seine schloss. Er hatte das Gefühl, alles würde sich um ihn drehen. Undeutlich, von Nebelschwaden verhüllt, erschien plötzlich ein in fahlem Silber und Gold glänzendes Portal.“

 

Darian ist Waise und verbringt seine erste Kindheit im Waisenhaus. Dank der Adoption des wohlhabenden Samuel Drake lebt er ein opulentes Leben. Er genießt es, an einer teuren Universität in London zu studieren, hat eine attraktive Freundin und viele Freunde. Doch was ist dieser Luxus wert, wenn man sich nicht wirklich zugehörig fühlt? Ein Gedanke, der ihn auf einer Studienfahrt durch Schottland nicht mehr loslässt. Schon bald bemerkt er eine seltsame Vertrautheit zu den schottischen Highlands. Ein Gefühl, das ihn verwirrt und gleichzeitig so gegenwärtig ist, dass er es nicht ignorieren kann.
Als ihm seine unscheinbare Studienkollegin Mia auf der Reise ein Geheimnis offenbart, scheint alles plötzlich einen Sinn zu ergeben:

Darian sei der letzte Erbe eines Königgeschlechts und rechtmäßiger Thronfolger von Albany, einer magischen Parallelwelt. Durch eine Täuschung fiel seine ganze Familie einer Verschwörung zum Opfer. Nur er konnte durch das magische Portal in Sicherheit gebracht werden. Noch vor Vollendung seines 25. Lebensjahres muss er durch das magische Portal nach Albany zurückreisen, um sein Erbe anzutreten. Nur so kann er die magische Welt aus den Klauen des machtgierigen und tyrannischen Fehenius befreien.

Nach anfänglichen Zweifeln ist diese Mission für Darian schon bald so verlockend, dass er es kaum abwarten kann, die Reise anzutreten. Doch das Passieren des Portals am Stein von Altnaharra gestaltet sich alles andere als einfach. Denn überall lauern sie, seine Feinde, deren Mission nichts anderes ist, als ihn davon abzuhalten. Der Wettlauf mit der Zeit beginnt…

 

~°~Meine Meinung~°~

Mit Albany hat die Autorin eine fantastische und magische Parallelwelt geschaffen, die durch eine Fülle an mystische Wesen und dem Zauber einer uns unbekannten Welt lockt. Roberts´ Zeilen wirkten wie eine Einladung zu einer Reise, einer Reise ins Ungewisse.
Der Hauptprotagonist Darian erschien mir trotz seines opulenten Lebens bei seinem reichen Adoptivvater Samuel zu keiner Zeit arrogant oder oberflächlich. Durch sein nachdenkliches und eher bescheidenes Wesen hat er sich bereits am Anfang meine Sympathie eingeheimst. Mia, die in London noch die unscheinbare Kommilitonin mimt, verzauberte während der Geschichte nicht nur Darian sondern auch mich mit ihrer elfengleichen Schönheit und kämpferischen Seele. All die Wegbegleiter und Feinde, die sich während ihrer Reise offenbarten, wurden von der Autorin liebevoll gezeichnet.

Roberts´ lebendige Beschreibungen haben ihre Zeilen zum Leben erwecken lassen und gaben mir schon bald das Gefühl ein Wegbegleiter der beiden zu sein. Roberts´ Liebe zu Schottland ist in den liebevollen und farbenfrohen Beschreibungen des Landes zu erkennen und lässt uns Fernweh verspüren.
Die Fülle an Informationen über die Konstellationen der einzelnen Figuren prasselte anfangs wie ein Schwall Wasser auf mich ein und hat mich, zugegebener Maßen, etwas überfordert. Doch mit der Zeit gelang es mir, ein Gespür für die Zusammenhänge zu entwickeln. Das im Anschluss angefügte Personenverzeichnis verhalf mir bei vorübergehenden Gedächtnislücken auf die Sprünge. Die Entwicklung einzelner Personen überraschte und schockierte mich teilweise. Sie stellten für mich jedoch sehr gute stilistische Mittel dar, um die Spannungskurve und den Überraschungsmoment zu wahren, gerade wenn sich die Entwicklung etwas hinzog.
Der Cliffhanger zum Schluß sorgt für die nötige Würze und Neugier beim Leser. Er lässt mich voller Vorfreude die Fortsetzung, die für August angesetzt ist, erwarten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s