Glückstaxi…

lesenslust über „Das Glück fährt Taxi“ von Rosita Hoppe

~*Story*~

Carly ist jung, gutaussehend und erfolgreich. Mit dem Erbe ihrer verstorbenen Tante hat sie einen Laden mit exklusiver Kleidung namens „Boutique Carlotta“ eröffnet, der bei den Anwohnern schnell Anklang gefunden hat. Jeden Mittwoch Abend trifft sie sich mit ihren Freundinnen Nadine und Jenni bei Luigi, ihrem Lieblingsitaliener in der „Pizzeria Roma“. Doch wirklich viel tut sich sonst in Carlys Privatleben nicht. Seit der schmerzhaften Trennung von Tom, der sie gnadenlos ausgenommen hat, ist sich Carly sicher, dass sie auch ohne Mann ganz gut klarkommt und distanziert sich aus Angst, wieder verletzt zu werden, von den Männern. Ihre Freundinnen wollen nicht tatenlos zusehen und stellen sie kurzerhand vor die Wahl: entweder sie nimmt das Ruder selbst in die Hand oder sie übernehmen es. Doch was sie alle nicht ahnen können, ist, dass das Schicksal durch einen Taxifahrer namens Philipp längst zugeschlagen hat…

 

~*Meine Meinung*~

Rosita Hoppes zweiter Roman „Das Glück fährt Taxi“ ist eine kurze unterhaltsame Liebesgeschichte. Carly nimmt die Rolle der enttäuschten jungen Frau ein, die in der Vergangenheit leider nicht viel Glück mit Männern hatte. Als sie es am wenigsten erwartet, schlägt das Schicksal zu und der Taxifahrer Philipp düst in ihr Leben. Carly, die sich ihm gegenüber anfangs noch sehr skeptisch und zickig verhält, merkt schon bald, dass auch sie Gefallen an ihm findet. Es beginnt ein witziges und unterhaltsames Durcheinander, worin die beiden in ein Fettnäpfchen nach dem anderen treten und irgendwie nicht zueinander finden. Als ihr Exfreund Tom auftaucht, ist das ganze Chaos perfekt. Eine Wendung, die zum Schluss hin noch etwas Abwechslung in Hoppes Geschichte bringt. Generell ist die Handlung des Romans relativ vorhersehbar, auch wenn es der Autorin gelungen ist, sie durch erotische Fantasien und witzige Nuancen zu würzen. Manche Dialoge waren meines Erachtens etwas zu kitschig und erinnerten mich mehr an einen Rosamunde Pilcher als an einen der wenigen Liebesromane, die mich in der Vergangheit emotional mitreißen konnten. Auch wenn es mit leid tut, dass zu sagen, aber das scheint nun mal nicht jeder Autorin zu gelingen. Hoppes Stil las sich trotz alledem sehr flüssig und ich war innerhalb weniger Stunden am Ende des Buches angelangt. Ein Aspekt, der dem Roman zu 3 von 5 vorbeidüsenden Taxis verhilft.

2 Gedanken zu “Glückstaxi…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s